Links: Bautzen / Rechts: Teilnhemern
Kursangebote >> Kursbereiche >> KVHS Forum

Seite 1 von 2

Keine Zeit für eine Auszeit im Zen-Kloster?

Kein Problem! Erkenntnis geht bedeutend schneller.
Worum es im Leben wirklich geht:
Authentisch ausdrücken können, was Sie beschäftigt.
Konflikte respektvoll und auf Augenhöhe lösen.
Selbstreflexion vertiefen.
Und vieles mehr.

Entdecken Sie in diesem Workshop die praxisnahen Grundprinzipien der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

freie Plätze Infoveranstaltung der Telefonseelsorge

(Bautzen, ab Do., 12.9., 10.00 Uhr )

Menschliche Nähe, Zuwendung und Anstoß zu neuem Lebensmut
Jeder Mensch kann in eine Lebenskrise geraten. Die TelefonSeelsorge ist eine Möglichkeit, jemanden zu finden, mit dem man über seine Sorgen und Probleme sprechen kann. Wer sich etwas von der Seele reden will, findet hier einfühlsame und aufmerksame Menschen, die zuhören, die sich einlassen, die Impulse geben und helfen.

Im Gespräch erfahren die Anrufenden menschliche Nähe, Zuwendung und Anstoß zu neuem Lebensmut. Die TelefonSeelsorge kann Ihre Probleme nicht lösen. Aber sie kann vielleicht dabei helfen, dass Sie es selbst schaffen.

Wenn jemand zuhört, antwortet, nachfragt, erleben sich viele Anrufende wieder als lebendig und entdecken, dass Kräfte in ihnen stecken. Oft ist das der erste Schritt zu einer Problemlösung. Wo es nötig und gewünscht ist, können wir auf spezielle Hilfsangebote verweisen. Die Anonymität der Anruferinnen und Anrufer ist durch die Schweigepflicht der ehrenamtlichen Mitarbeitenden dabei stets gewährt.

Die TelefonSeelsorge Oberlausitz hat ca. 90 ehrenamtlich ausgebildete Mitarbeitende.

Für den herausfordernden und wichtigen Dienst am Telefon suchen wir immer wieder ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. In dieser Informationsveranstaltung erfahren Sie mehr darüber, wie Sie ehrenamtliche/r Mitarbeiter/in bei der Telefonseelsorge Oberlausitz werden können.

freie Plätze Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht

(Bautzen, ab Do., 19.9., 18.00 Uhr )

Wer erledigt was und wer darf das erledigen, wenn man sich - auch nur kurzzeitig - nicht mehr selbst darum kümmern kann? Wer erhält Auskunft, stellt Anträge, entscheidet über meine medizinische Behandlung? Wer hat Zugriff auf mein Konto, meine Wohnung? Wie kann ich schon jetzt Anweisungen für meine medizinische Behandlung geben, wenn ich dies einmal selbst nicht mehr kann? Warum sind welche Dokumente sinnvoll? Sind meine Vorstellungen richtig formuliert? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie an diesem Abend durch Frau Rechtsanwältin Jana Kreuz.

freie Plätze K.v.O.: Warum Demokratie manchmal so schwer fällt

(Bautzen, ab Mi., 25.9., 19.00 Uhr )

Vortrag und Diskussion mit Dr. Christoph Meißelbach

Demokratie lebt vom fairen und friedlichen Wettstreit der Ideen. Eine wichtige Grundlage dafür sind gemeinsame Spielregeln, über die sich alle einig sind. Diese Einigkeit scheint derzeit zu bröckeln. Als Ursache haben viele die digitalen Medien im Verdacht. Schließlich können wir uns über soziale Medien unsere ganz eigenen Weltanschauungen zusammenklicken. Und so erscheint es inzwischen manchmal, als würden wir in verschiedenen Realitäten leben.

Aber nicht nur die Technik befeuert diese Dynamik, sondern auch unser Gehirn selbst. Es ist angepasst an eine Zeit, in der Menschen in kleinen Jäger-und-Sammler-Gesellschaften lebten. Für die
Komplexität der heutigen technischen, sozialen und politischen Verhältnisse ist es jedoch nur bedingt geeignet. Im Ergebnis fallen im Internet und auf der Straße gesellschaftliche Gruppen fast wie verfeindete Steinzeit-Stämme übereinander her, statt vernünftig und anständig miteinander zu streiten.

Die Demokratie scheint also eine echte Zumutung für das menschliche Gehirn zu sein – erst recht im digitalen Zeitalter. Wie kann fairer und friedlicher Ideenwettstreit trotzdem auf Dauer gelingen? Welche gemeinsamen Spielregeln brauchen wir dafür? Und was können wir selbst tun, um unsere Steinzeit-Gehirne für die pluralistische Demokratie fit zu machen?

Der Sozialwissenschaftler Dr. Christoph Meißelbach möchte in dieser Vortrags- und Diskussionsveranstaltung über diese Fragen mit Ihnen ins Gespräch kommen. Er studierte und promovierte am
Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Dresden. Seit 2020 ist er der Wissenschaftliche Koordinator am Sächsischen Institut für Polizei- und Sicherheitsforschung (SIPS). Im letzten Jahr vertrat er die Professur für gesellschaftspolitische Bildung an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH). In seiner Doktorarbeit mit dem Titel „Die Evolution der Kooperation“ hat Dr. Meißelbach die evolutionären und psychologischen Grundlagen von menschlichem Zusammenhalt und politischer Ordnung untersucht.

freie Plätze Steine aus dem Norden - Vagabunden der Eiszeit

(Bautzen, ab Sa., 2.11., 14.00 Uhr )

Faszination Stein - was verbirgt sich dahinter? Sie erzählen ihre eigene Geschichte, man muss nur lernen, diese zu erkunden und zu deuten.
In diesem Kurs werden wir uns mit dem Geschiebe aus dem Norden und dessen Geschichte beschäftigen: Während der Eiszeit wurde das Geschiebe von Gletschern aus dem Norden hierher transportiert. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung liegt dabei auf deren Entstehung und Einordnung - Genese der Steine.
Wenn Sie selbst Steine von der Ostsee gesammelt haben, bringen Sie sie gerne mit! Gemeinsam werden wir lernen, wie man die verschiedenen Arten von Steinen erkennt und bestimmt. Vielleicht entdecken wir sogar Fossilien oder andere interessante Funde.
Der Kurs richtet sich an alle Interessierten, egal ob Sie bereits Erfahrung im Sammeln von Steinen haben oder nicht. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Steine und erfahren Sie mehr über ihre Herkunft und Eigenschaften!

freie Plätze K.v.O.: Lebensgeschichten aus dem Iran

(Bautzen, ab Mo., 4.11., 19.00 Uhr )

Die Künstlerin Nazanin Zandi spricht über Familie und Politik

2022 blickte die ganze Welt auf den Iran. Der Tod der 22-jährigen Jina Mahsa Amini löste die größten Massendemonstrationen in der Geschichte der Islamischen Republik aus. Viele der Frauen und Männer, die protestierten, wurden durch das Regime verhaftet, gefoltert und hingerichtet. Mittlerweile ist es still um die Proteste geworden. Doch der revolutionäre Prozess läuft weiter. Wie blicken in
Deutschland lebende Iranerinnen und Iraner auf ihr Land? Oder Deutsche mit iranischen Wurzeln?

Die Künstlerin Nazanin Zandi wurde im Iran geboren und besuchte dort die Schule. Mittlerweile lebt und arbeitet sie in Dresden. Sie engagiert sich für die Zivilgesellschaft im Iran und die Rechte von
Frauen. In ihrem Vortrag gibt sie uns Einblicke in die Geschichte des Landes, indem sie über ihre im Iran lebende Familie spricht und Fotos aus dem Familienalbum zeigt. „Individuelle Lebensgeschichten können helfen, die Welt verständlich zu machen“, sagt sie. Der freie Journalisten Jan Theurich moderiert die Veranstaltung und bringt historisch-politische Ereignisse und Fakten ein. Gemeinsam sprechen beide über den Kampf der Zivilgesellschaft gegen das Regime und tauchen immer wieder in die Geschichte des Landes ein.
Reden ist Silber …

Mit anderen Menschen darüber sprechen, was Sie wirklich bewegt - und das an einem sonnigen Wochenende? Auf jeden Fall! Bei meinem abwechslungsreichen Seminar zur Gewaltfreien Kommunikation trifft Lernen auf Freude und Begeisterung. Und das mit vielen praktischen Übungen, von denen Sie noch Ihren Enkeln vorschwärmen werden.
Worauf Sie sich freuen können:
- Praktische Übungen
- Wissen, das bleibt
- dank liebevoll gestaltetem Kurs
- Wahrnehmen, wie es Ihnen geht
- Verstehen, warum es Ihnen so geht
- Lernen, sich in andere hineinzuversetzen

Es wird großartig. Seien Sie dabei. Empathie ist Gold.

freie Plätze Erbrecht und Testamentsgestaltung

(Bautzen, ab Do., 14.11., 18.00 Uhr )

Erbrecht ist ein Thema, dem wir nur selten rechtzeitig unsere Aufmerksamkeit schenken. Doch schnell sind wir von den zahlreichen Fragen überfordert. Was vererbe ich? Wer beerbt mich? Muss ich ein Testament machen? Und wer regelt meine Bestattung? Das Seminar behandelt zahlreiche Aspekte rund um das Erbrecht. Es besteht auch die Möglichkeit, Ihre ganz individuellen Fragen an Frau Rechtsanwältin Jana Kreuz zu stellen!

freie Plätze Einkommensteuererklärung 2024

(Bautzen, ab Mo., 18.11., 18.30 Uhr )

Was sollte bei der Einkommensteuererklärung beachtet werden, damit auch wieder Geld vom Finanzamt zurückfließen kann? Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen, haushaltsnahe Dienstleistungen - was gehört eigentlich alles dazu? Sie bekommen außerdem Informationen zu den neuesten Regelungen.

freie Plätze Neuerungen im Steuerrecht 2024

(Bautzen, ab Mo., 18.11., 15.45 Uhr )

Erfahren Sie in unserem Kurs "Neuerungen im Steuerrecht 2024" alles über aktuelle Änderungen und Entwicklungen im Steuerrecht. Wir beleuchten wichtige Neuerungen, damit Sie Ihr Wissen über steuerliche Regelungen auf dem neuesten Stand halten können. Ideal für alle, die ihr Verständnis für das Steuerrecht aktualisieren möchten.

Seite 1 von 2


Teilnehmer-Login

Login für Teilnehmer



Sie haben Ihr Passwort vergessen?

Sie möchten ein neues Login anfordern?


Veranstaltungskalender

Juni 2024
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
3 456789
101112131415 16
17181920 2122 23
24 25 2627 2829 30

Kontakt

Kreisvolkshochschule Bautzen
Regionalstelle Bautzen

Postplatz 3
02625 Bautzen

Tel.: 03591 27229-0
Fax: 03591 27229-19
E-Mail: info@kvhsbautzen.de

Regionalstelle Kamenz
Macherstr. 144a
01917 Kamenz

Tel.: 03578 309630
Fax: 03578 309755
E-Mail: info.kamenz@kvhsbautzen.de

Außenstelle Radeberg
Tel.: 03528 4163-83
Fax: 03528 4163-88
E-Mail: info.radeberg@kvhsbautzen.de

Öffnungszeiten

Regionalstellen Bautzen und Kamenz
Mo-Di    09:00 - 12:00  / 13:00 - 16:00 Uhr
Do         09:00 - 12:00  / 13:00 - 18:00 Uhr

Außenstelle Radeberg 
Di       09:00 - 12:00 
Do      09:00 - 12:00 / 13:00 -18:00 Uhr