Links: Bautzen / Rechts: Teilnhemern
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft/Umwelt/Politik >> Erziehungsfragen, Pädagogik

Seite 1 von 1

fast ausgebucht Marburger Konzentrationstraining für Kinder

(Bischofswerda, ab Fr., 1.3., 14.30 Uhr )

Das Marburger Konzentrationstraining ist ein pädagogisches Programm, das entwickelt wurde, um die Konzentrationsfähigkeit von Kindern zu verbessern. Es basiert auf spielerischen Übungen, die kognitive Fähigkeiten stärken und Aufmerksamkeitsdefizite reduzieren sollen. Das Training zielt darauf ab, die Selbstregulation und das Arbeitsgedächtnis zu fördern, um schulische Leistungen zu steigern. Durch gezielte Übungen werden Kinder in ihrer Wahrnehmung und Ausdauer geschult.
Dieser Kurs eignet sich für Kinder vom Vorschulalter bis zur 5. Klasse.

Geeignet für Kinder, die:
- still oder impulsiv sind
- sich wenig zutrauen
- bei denen die Schulreife fraglich ist
- sehr viel Zuwendung brauchen
- Defizite in einem oder mehreren Bereichen haben (Wahrnehmung, Konzentration, Motorik, Leistungsmotivation)
- Schwierigkeiten beim selbstständigen Einteilen von Aufgaben haben
- Anzeichen einer beginnenden Aufmerksamkeitsstörung haben

Ziele des MKT:
- Erhöhung der Selbstständigkeit bei der Aufgabenbearbeitung
- Größere Motivation durch erfolgreiches Bearbeiten von Aufgaben; Erfolgserlebnisse schaffen
- Angemessener Umgang mit Fehlern
- Erhöhung der Selbstakzeptanz und des Selbstbewusstseins
- Förderung der Wahrnehmung und der Feinmotorik

freie Plätze Marburger Konzentrationstraining für Kinder und Jugendliche

(Bischofswerda, ab Fr., 16.8., 15.30 Uhr )

Das Marburger Konzentrationstraining ist ein pädagogisches Programm, das entwickelt wurde, um die Konzentrationsfähigkeit von Kindern zu verbessern. Es basiert auf spielerischen Übungen, die kognitive Fähigkeiten stärken und Aufmerksamkeitsdefizite reduzieren sollen. Das Training zielt darauf ab, die Selbstregulation und das Arbeitsgedächtnis zu fördern, um schulische Leistungen zu steigern. Durch gezielte Übungen werden Kinder in ihrer Wahrnehmung und Ausdauer geschult.
Dieser Kurs eignet sich für Kinder und Jugendliche gleichermaßen. Sollten die angegebenen Termine für Sie nicht in Frage kommen, sprechen Sie uns gern an, um eine Lösung zu finden.

Geeignet für Kinder und Jugendliche, die:
- still oder impulsiv sind
- sich wenig zutrauen
- bei denen die Schulreife fraglich ist
- sehr viel Zuwendung brauchen
- Defizite in einem oder mehreren Bereichen haben (Wahrnehmung, Konzentration, Motorik, Leistungsmotivation)
- Schwierigkeiten beim selbstständigen Einteilen von Aufgaben haben
- Anzeichen einer beginnenden Aufmerksamkeitsstörung haben

Ziele des MKT:
- Erhöhung der Selbstständigkeit bei der Aufgabenbearbeitung
- Größere Motivation durch erfolgreiches Bearbeiten von Aufgaben; Erfolgserlebnisse schaffen
- Angemessener Umgang mit Fehlern
- Erhöhung der Selbstakzeptanz und des Selbstbewusstseins
- Förderung der Wahrnehmung und der Feinmotorik
Hände sprechen lassen - Grundkurs in lautsprachbegleitender Gebärdensprache (LBG)

Gebärdensprache ist für all jene wichtig, die in sozialen und medizinischen Berufen arbeiten - und natürlich alle, die sich dafür interessieren oder im privaten Umfeld darauf zurückgreifen möchten. Die Kursleiterin bietet in diesem Einstiegskurs zunächst eine Einführung in alltagspraktische Fragen der Kommunikation mit schwerhörigen und gehörlosen Menschen und vermittelt anschließend Grundlagen der lautsprachbegleitenden Gebärdensprache (LBG).
Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) stellen ein Kommunikationssystem dar, bei dem mittels Gebärden die Sprache eins-zu-eins übermittelt wird - die deutsche Grammatik wird beibehalten.
Dies unterscheidet sie von der Deutschen Gebärdensprache (DGS) - die Muttersprache gehörloser Menschen - welche über eine eigene Grammatik („Sprachlehre“) verfügt. Das Vokabular ist identisch und kann in beiden Gebärdensprachformen angewandt werden.
Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gern. Bitte prüfen Sie auch, ob die Kursgebühr eventuell von Dritten übernommen werden kann, falls der Kurs beruflich veranlasst ist.
Ein Kursbeginn wird bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl festgelegt. Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt. Kursort ist die VHS in Bautzen.
Bei Interesse kann ein fortführender Kurs organisiert werden.

Dieser Kurs richtet sich an Menschen ohne Vorkenntnisse.
Hände sprechen lassen - Grundkurs in lautsprachbegleitender Gebärdensprache (LBG)

Gebärdensprache ist für all jene wichtig, die in sozialen und medizinischen Berufen arbeiten - und natürlich alle, die sich dafür interessieren oder im privaten Umfeld darauf zurückgreifen möchten. Die Kursleiterin bietet in diesem Einstiegskurs zunächst eine Einführung in alltagspraktische Fragen der Kommunikation mit schwerhörigen und gehörlosen Menschen und vermittelt anschließend Grundlagen der lautsprachbegleitenden Gebärdensprache (LBG).
Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) stellen ein Kommunikationssystem dar, bei dem mittels Gebärden die Sprache eins-zu-eins übermittelt wird - die deutsche Grammatik wird beibehalten.
Dies unterscheidet sie von der Deutschen Gebärdensprache (DGS) - die Muttersprache gehörloser Menschen - welche über eine eigene Grammatik („Sprachlehre“) verfügt. Das Vokabular ist identisch und kann in beiden Gebärdensprachformen angewandt werden.
Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gern. Bitte prüfen Sie auch, ob die Kursgebühr eventuell von Dritten übernommen werden kann, falls der Kurs beruflich veranlasst ist.
Ein Kursbeginn wird bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl festgelegt. Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt. Kursort ist die VHS in Bautzen.
Bei Interesse kann ein fortführender Kurs organisiert werden.

Dieser Kurs richtet sich an Menschen ohne Vorkenntnisse.
Hände sprechen lassen - Grundkurs in lautsprachbegleitender Gebärdensprache (LBG)

Gebärdensprache ist für all jene wichtig, die in sozialen und medizinischen Berufen arbeiten - und natürlich alle, die sich dafür interessieren oder im privaten Umfeld darauf zurückgreifen möchten. Die Kursleiterin bietet in diesem Einstiegskurs zunächst eine Einführung in alltagspraktische Fragen der Kommunikation mit schwerhörigen und gehörlosen Menschen und vermittelt anschließend Grundlagen der lautsprachbegleitenden Gebärdensprache (LBG).
Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) stellen ein Kommunikationssystem dar, bei dem mittels Gebärden die Sprache eins-zu-eins übermittelt wird - die deutsche Grammatik wird beibehalten.
Dies unterscheidet sie von der Deutschen Gebärdensprache (DGS) - die Muttersprache gehörloser Menschen - welche über eine eigene Grammatik („Sprachlehre“) verfügt. Das Vokabular ist identisch und kann in beiden Gebärdensprachformen angewandt werden.
Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gern. Bitte prüfen Sie auch, ob die Kursgebühr eventuell von Dritten übernommen werden kann, falls der Kurs beruflich veranlasst ist.
Ein Kursbeginn wird bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl festgelegt. Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt. Kursort ist die VHS in Bautzen.
Bei Interesse kann ein fortführender Kurs organisiert werden.

Dieser Kurs richtet sich an Menschen ohne Vorkenntnisse.
Hände sprechen lassen - Aufbaukurs in lautsprachbegleitender Gebärdensprache (LBG)

Gebärdensprache ist für all jene wichtig, die in sozialen und medizinischen Berufen arbeiten - und natürlich alle, die sich dafür interessieren oder im privaten Umfeld darauf zurückgreifen möchten. Die Kursleiterin bietet in diesem Einstiegskurs zunächst eine Einführung in alltagspraktische Fragen der Kommunikation mit schwerhörigen und gehörlosen Menschen und vermittelt anschließend Grundlagen der lautsprachbegleitenden Gebärdensprache (LBG).
Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) stellen ein Kommunikationssystem dar, bei dem mittels Gebärden die Sprache eins-zu-eins übermittelt wird - die deutsche Grammatik wird beibehalten.
Dies unterscheidet sie von der Deutschen Gebärdensprache (DGS) - die Muttersprache gehörloser Menschen - welche über eine eigene Grammatik („Sprachlehre“) verfügt. Das Vokabular ist identisch und kann in beiden Gebärdensprachformen angewandt werden.
Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gern. Bitte prüfen Sie auch, ob die Kursgebühr eventuell von Dritten übernommen werden kann, falls der Kurs beruflich veranlasst ist.
Ein Kursbeginn wird bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl festgelegt. Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt. Kursort ist die VHS in Bautzen.
Bei Interesse kann ein fortführender Kurs organisiert werden.

Dieser Kurs richtet sich an Menschen mit geringen Vorkenntnissen.
Hände sprechen lassen - Aufbaukurs in lautsprachbegleitender Gebärdensprache (LBG)

Gebärdensprache ist für all jene wichtig, die in sozialen und medizinischen Berufen arbeiten - und natürlich alle, die sich dafür interessieren oder im privaten Umfeld darauf zurückgreifen möchten. Die Kursleiterin bietet in diesem Einstiegskurs zunächst eine Einführung in alltagspraktische Fragen der Kommunikation mit schwerhörigen und gehörlosen Menschen und vermittelt anschließend Grundlagen der lautsprachbegleitenden Gebärdensprache (LBG).
Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) stellen ein Kommunikationssystem dar, bei dem mittels Gebärden die Sprache eins-zu-eins übermittelt wird - die deutsche Grammatik wird beibehalten.
Dies unterscheidet sie von der Deutschen Gebärdensprache (DGS) - die Muttersprache gehörloser Menschen - welche über eine eigene Grammatik („Sprachlehre“) verfügt. Das Vokabular ist identisch und kann in beiden Gebärdensprachformen angewandt werden.
Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gern. Bitte prüfen Sie auch, ob die Kursgebühr eventuell von Dritten übernommen werden kann, falls der Kurs beruflich veranlasst ist.
Ein Kursbeginn wird bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl festgelegt. Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt. Kursort ist die VHS in Bautzen.
Bei Interesse kann ein fortführender Kurs organisiert werden.

Dieser Kurs richtet sich an Menschen mit geringen Vorkenntnissen.
Reden ist Silber …

Mit anderen Menschen darüber sprechen, was Sie wirklich bewegt - und das an einem sonnigen Wochenende? Auf jeden Fall! Bei meinem abwechslungsreichen Seminar zur Gewaltfreien Kommunikation trifft Lernen auf Freude und Begeisterung. Und das mit vielen praktischen Übungen, von denen Sie noch Ihren Enkeln vorschwärmen werden.
Worauf Sie sich freuen können:
- Praktische Übungen
- Wissen, das bleibt
- dank liebevoll gestaltetem Kurs
- Wahrnehmen, wie es Ihnen geht
- Verstehen, warum es Ihnen so geht
- Lernen, sich in andere hineinzuversetzen

Es wird großartig. Seien Sie dabei. Empathie ist Gold.
Auf der Suche nach dem verborgenen Gefühl

Wollten Sie schon immer wissen, wie ein wertschätzender Umgang auch in Konfliktsituationen gelingt?
Wollten Sie schon immer wissen, wie durch empathische Kommunikation Beziehungen gestärkt werden?
Dann sind Sie bei mir genau richtig.
Entdecken Sie die Energie echter Verbindung. Erleben Sie die Welt der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Für ein liebevolles Miteinander mit Familie, Freunden und Kollegen.

Seite 1 von 1


Teilnehmer-Login

Login für Teilnehmer



Sie haben Ihr Passwort vergessen?

Sie möchten ein neues Login anfordern?


Veranstaltungskalender

Mai 2024
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
  12 345
67 8 9101112
1314 15 1617 1819
2021222324 25 26
27 28293031  

Kontakt

Kreisvolkshochschule Bautzen
Regionalstelle Bautzen

Postplatz 3
02625 Bautzen

Tel.: 03591 27229-0
Fax: 03591 27229-19
E-Mail: info@kvhsbautzen.de

Regionalstelle Kamenz
Macherstr. 144a
01917 Kamenz

Tel.: 03578 309630
Fax: 03578 309755
E-Mail: info.kamenz@kvhsbautzen.de

Außenstelle Radeberg
Tel.: 03528 4163-83
Fax: 03528 4163-88
E-Mail: info.radeberg@kvhsbautzen.de

Öffnungszeiten

Regionalstellen Bautzen und Kamenz
Mo-Di    09:00 - 12:00  / 13:00 - 16:00 Uhr
Do         09:00 - 12:00  / 13:00 - 18:00 Uhr

Außenstelle Radeberg 
Di       09:00 - 12:00 
Do      09:00 - 12:00 / 13:00 -18:00 Uhr